Der Botschafter und die einzelnen Abteilungen

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Peru sind vielfältig. Dies spiegelt sich auch in den verschiedenen Aufgaben und Referaten der Botschaft wider.  Hier finden Sie mehr Informationen über die konkreten Aufgaben und die zuständigen Ansprechpartner.

Botschafter Jörg Ranau

Der Botschafter

Jörg Ranau

Der Botschafter Jörg Ranau hat im Jahr 1982 eine Laufbahn im Auswärtigen Dienst eingeschlagen. Im Jahr 2008 wurde er zum ersten Mal in der Funktion eines Botschafters ins Ausland entsandt. Kürzlich kam er nach Peru, um hier sein Amt als Botschafter anzutreten. Wir heißen ihn herzlich willkommen.

Botschafter Jörg Ranau

Politikreferat

Jörg Ranau

Das Politikreferat verfolgt die außen- und innenpolitischen Entwicklungen in Peru  und berichtet darüber an das Auswärtige Amt in Berlin. Es ist die operative Schnittstelle für die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Peru. Zum einen hilft die Arbeit des Referats dabei das politische Geschehen in Peru zu vermitteln, zum anderen vertritt es deutsche Positionen gegenüber den peruanischen Partnern.

Thomas Schmitt

Wirtschaftsreferat

Thomas Schmitt

Das Wirtschaftsreferat bietet umfangreiche  Informationen über die peruanische Wirtschaft sowie Initiativen der Außenwirtschaftsförderung des Auswärtigen Amtes. Es ist Anlaufstelle für deutsche Unternehmen und agiert an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik. Die Zusammenarbeit mit der Deutsch-Peruanischen Handelskammer und peruanischen Regierungsvertretern ist eng. Die Bereiche Energie, Klima und Umwelt gehören ebenfalls zum Wirtschaftsreferat.

Friederike Hellner

Kultur- und Pressereferat

Friederike Hellner

Das Kulturreferat setzt sich für die Vermittlung eines positiven Deutschlandbildes in Peru ein. Dazu führt es Veranstaltungen durch, die Einblicke in das reiche und vielfältige kulturelle Leben in Deutschland ermöglichen. Es arbeitet dabei mit zahlreichen peruanischen und deutschen Institutionen, darunter das Goethe-Institut, der DAAD und die Zentralstelle für Auslandsschulwesen. Weiterhin ist es für die Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit verantwortlich.

Das Pressereferat wertet die peruanische Presse aus. Es ist Ansprechpartner für peruanische und deutsche Medienvertreter in Peru und koordiniert Hintergrundgespräche und  Interviewanfragen. Das Referat erstellt Pressemitteilungen und gibt Informationen über die Aktivitäten der Botschaft und Deutschland an die peruanische Presse weiter. Darüber hinaus ist es verantwortlich für die Pflege der Webseite.

Thomas Weckert

Rechts- und Konsularreferat

Thomas Weckert

Das Rechts- und Konsularreferat ist  das meistbesuchte Referat  der Botschaft. Es bearbeitet mit seinen 10 Mitarbeitern über 7.500 Visa- und über 600 Passanträge pro Jahr. Zu seinen vielfältigen Aufgaben gehören auch  familienrechtliche, staatsangehörigkeitsrechtliche und zivilrechtliche Angelegenheiten, sowie die Vornahme von Beglaubigungen und Beurkundungen. Auch die Unterstützung Deutscher in Notsituationen und Betreuung deutscher Strafgefangener wird von dem Referat geleistet.

Paul Garaycochea

Entwicklungszusammenarbeit

Paul Garaycochea

Das Referat koordiniert die Arbeit und das Zusammenwirken der deutschen staatlichen Durchführungsorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit (GIZ, KfW, PTB, BGR) in Peru und vertritt die deutsche Entwicklungspolitik gegenüber der peruanischen Regierung sowie anderen bilateralen und multilateralen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Zu den Aufgaben des Referats gehört auch die Vorbereitung und Durchführung von Regierungsverhandlungen zur entwicklungspolitischen Zusammenarbeit beider Länder und die Berichterstattung über entwicklungspolitisch relevante Themen. Darüber hinaus berät das Referat peruanische Institutionen über die Angebote der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Ebenso liegt die Verantwortung für die sogenannten „Kleinstprojekte“ der Deutschen Botschaft in diesem Referat. Mit diesen Kleinstprojekten kann die Botschaft unter bestimmten Fördervoraussetzungen Maßnahmen bis zu einem Umfang von 25.000 Euro finanzieren.

Reiner Jantos

Militärattachéstab

Reiner Jantos

Der Militärattaché-Stab besteht aus dem Verteidigungsattaché und seinem Büroleiter.

Das Referat nimmt unter der Leitung des Verteidigungsattachés die deutschen militärpolitischen, militärischen, rüstungspolitischen und wehrtechnischen Interessen gegenüber dem peruanischen Verteidigungsministerium, seinen Streitkräften und entsprechenden Einrichtungen wahr. Es vertritt darüber hinaus die Interessen des Bundesministeriums der Verteidigung gegenüber der peruanischen Regierung und unterstützt bei der Umsetzung bilateraler Kooperationsvorhaben.

Da nicht an allen deutschen Botschaften ein Militärattachéstab eingerichtet ist, nimmt der Verteidigungsattaché der Deutschen Botschaft Lima auch in Venezuela und in Panama die vorgenannten Aufgaben in Nebennotifizierung wahr.

Zu allen Fragen des Dienstes in der Bundeswehr (z.B. freiwilliger Wehrdienst) oder sonstigen Fragen zu den deutschen Streitkräften steht im Militärattachéstab der Büroleiter allen interessierten deutschen Staatsangehörigen für Auskünfte zur Verfügung.

Wolfgang Siegel

Die Verwaltung

Wolfgang Siegel

Der Aufgabenbereich der Verwaltung umfasst die Organisation des Inneren Dienstes. Sie gewährleistet eine reibungslose Bewältigung des Arbeitsspektrums der gesamten Botschaft; dies geht von der Personal- und Ressourcenverwaltung über die Planung und Verwaltung des Budgets bis hin zur Organisation der notwendigen logistischen Elemente und Klärung der Sicherheitsfragen.

Der Botschafter und die einzelnen Abteilungen

Deutsche Botschaft Lima

Weitere Informationen

Zeitzone:

MEZ: -6 Std.
MESZ: -7 Std.

Internationale Vorwahl:

Perú: +51
Lima: +511

Festnetz: +51 + Ortsvorwahl ohne Null
Mobiltelefonnetz: +51 + Nummer